News-Room:

 

Aktionsfelder -- Veranstaltungen

Science2public - Wissenschaft mit allen Sinnen begreifen

Wissenschaft braucht für eine gelungene Kommunikation neue, andere Wege und Formen der Interaktion. Wissenschaft mit allen Sinnen erlebbar machen, Treffpunkte, besondere Events, kreative Programme zu gestalten, die Erfahrungswelten zusammenführen, und einen ganz neuen, verblüffenden Dialog mit der (nicht-akademischen) Öffentlichkeit ermöglichen, ist ein wesentliches Aktionsfeld unseres Vereins.

Dazu führen wir eigene Projekte durch oder unterstützen unsere Partner in Konzeption, Duchführung und Umsetzung bei
- Fachkongressen, -Tagungen, -Veranstaltungen
- Messeauftritten
- Wissenschaftsfestivals, lange Nächte - und Tage - der Wissenschaft
- Zukunftstagen und -Zukunftskonferenzen
- Wettbewerben
- Ausstellungen
- Spezial: Schulveranstaltungen (Schülerlabore)

Dazu setzen wir interdisziplinäre, kreative Elemente und Bausteine ein aus den Bereichen:
- science + art: Die Zusammenführung von Kunst und Naturwissenschaft, d.h. ästhetische Visualisierung von Wissenschaft

- science + multimedia:
Die Vermittlung von Wissenschaft über neue multimediale Interpretationen

- science + music: 
Musik als programmatisches Element und Ergänzung wissenschaftlicher Vorträge und Präsentationen, wie z.B. die Show "Vivaldi goes Chemistry"

- science + food:
Zusammen essen ist ein wesentlicher Bestandteil einer jeden Veranstaltung - warum nicht Wissenschaft zum Bestandteil des Caterings oder Empfangs machen, wie z.B. über Show-Cookery-Events aus der "molekularen Küche", kochen mit Stickstoff, einer Weinprobe mit Präsentation "the physics of vine" o.ä.?

- science + fashion:
Kleidung kann nicht nur schön, sondern auch ganz schön intelligent sein. Eine Modeschau der besonderen Art, vorgestellt im Rahmen der Tagung nano4women, zeigt die vielfältigen neuen Produktions- und Anwendungsformen von Textilien.  

- science + fiction:
Fiktion und Wissenschaft liegen bekanntlich eng beiander, befruchten einander, sei es im Rahmen der schon legendären "Science Fiction Literatur", sei es im Rahmen des Booms neuer Wissenschafts-Thriller wie Schätzings "Der Schwarm". Autorenlesungen, Filmvorführungen geben neue Impulse für den Dialog zwischen breitem Publikum und Wissenschaft

- science + artists:
Experimentalkünstler, spezielle Science-Theatres, Zauberer aus unserem Netzwerk liefern verblüffende Einblicke in die Welt hinter den Dingen, den Grundlagen unseres Daseins, der Forschung und Naturwissenschaft    

u.v.m.

Neugierig geworden?
Gern vermitteln wir Ihnen das passende Element zu Ihrem Event und freuen uns auf die Entwicklung und Umsetzung neuer Kooperationsprojekte mit Ihnen!

 

 







 





 

  

 

science2public startet neue Netzwerk-Initiative: science2media ...
Kennen Sie Halle an der Saale? Es könnte der wichtiste Medien- und Wissenschaftsstandort in Deutschland werden, wenn die wesentlichen Kräfte entsprechend zusammen wirken....  Weitere Informationen...

Der kleinste Weihnachtsgruß der Welt kommt in diesem Jahr aus Halle an der Saale.....
Die Chinesen schreiben - noch - auf Reiskörner. Wissenschaftler des Zentrum für Innovationskompetenz (ZIK) SiLi-nano können ab sofort Sandkörner beschreiben.... und erstellten den "kleinsten Weihnachtsgruß der Welt"....  Weitere Informationen...

Blog:

Besuche Sie unser science2public Blog!

Newsletter:

Klicken Sie hier, um den Newsletter zu abbonieren.

Presse

Besuchen Sie auch unseren Pressebereich.

Bildergalerie:

Um die science2public-Bildergalerie zu betrachten, klicken Sie bitte hier:
zur Galerie