Navigieren / suchen

„KI und Wir*“

1. Convention zu Künstlicher Intelligenz & Gender“

 

„Wo kommen wir denn dahin, wenn….? #ChanceKI“ Unter dieser Leitfrage fand das Wissenschaftsjahr 2019 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zum Thema „Künstliche Intelligenz“ statt. Vom 22.11.2019 bis zum 24.11.2019 veranstaltete science2public e.V. in Kooperation mit der Otto-von-Guericke-Universität „KI&WIR*“, die erste Convention zu künstlicher Intelligenz und Gender, in der Festung Mark Magdeburg. Dort fand im Zuge des Wissenschaftsjahres 2019 über drei Tage ein vielfältiges Programm mit Vorlesungen, Diskussionen, Workshops, Vorträgen, Kinofilmen und weiteren Mitmachangeboten rund um das Thema autonomer Technologie und Sexualität statt, bei welchem es für die zahlreichen Gäste viel neues zu lernen und entdecken gab.

KI – mach mit! Auf der 1. Convention „KI und Wir*“ zu Künstlicher Intelligenz & Gender
Wichtig ist , dass Verzerrungen auffallen, in den Blick genommen, kritisch und offen reflektiert und diskutiert werden. Dies passiert auf der 1. Convention „KI und wir*“, die vom 22.-24. November gemeinsam mit allen Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalts und dem Netzwerk FEM POWER ausgerichtet wird.

3 Tage diskutieren, informieren, kritisieren. Schauen, spielen, mitmachen, ausprobieren.
Ausgehend von der grundlagenden Frage, was KI eigentlich ist und wo sie im Alltag aktuell schon zu finden ist, wurden konkrete Anwendungsfelder aus der aktuellen Forschung verständlich präsentiert und praktisch erprobt. 3 Tage lang zeigten kreative, kritische und kluge Köpfe, was Künstliche Intelligenz mittlerweile alles kann, und wo die Reise zukünftig hin geht. Auf einer Ausstellungsfläche von über 1000qm in der Festung Mark in Magdeburg erlebten Besucher*innen spannende Expert*innen, die zum neuesten Stand der KI-Forschung diskutierten. Eine Ausstellung zeigt Jung und Alt dazu neueste Produkte, Anwendungen, Workshops, Initiativen aus dem Feld der Künstlichen Intelligenz zum Anfassen, Mitmachen, Ausprobieren, Feedback geben.

Weiterer Programmpunkt war das tägliche SciFi-Film-Programm, das jeweils um 18 Uhr stattfindet und anschließend im „KI-Gender-Quartett“ rezensiert wird: Wie rezipierten Genderexpert*innen, wie KI-Forscher*innen das Gesehene? Welche Mythen, welche Fakten stecken in dem Film, was ist technologisch machbar, was ist gesellschaftlich gewünscht oder gefürchtet? Aber auch: mit welchen Stereotypen werden wir als Zuschauer*innen subtil oder offen konfrontiert?

Den gesamten Rückblick finden Sie hier.

 

Weitere Informationen: https://ki-convention.com/dasprogramm/programm/