Navigieren / suchen

  • Forschung

    Chancen und Risiken aktueller Technologie modern und informativ präsentieren und ihre Potentiale im engen Kontakt mit Forschenden diskutieren

  • Gesellschaft

    Neue Perspektiven erzeugen durch gemeinsamen Erfahrungsaustausch und nachhaltige Strategien, um Chancengleichheit zu sichern und Zukunft zu gestalten.

  • Zukunft

    Kreativem Potential und Forscherdrang zum Durchbruch verhelfen mit versierter Nachwuchsförderung und Unterstützung bei Ausgründungen

  • Netzwerk

    Mit Wissen, Erfahrung und Engagement einen starken Verbund bilden, um vereint Projekte zu fördern und Forschung und Karrieren voranzubringen

Wissenschaftsjahr 2019 startet – auch mit uns: KI im Gendercheck


SILBERSALZ by Youth – Schau Dir unseren offiziellen Flyer an!


Forschung trifft Quartier! – Jetzt neu! Jeden Mittwoch 18 Uhr


Foresight Filmfestival 4: Das Foresight Filmfestival „OBEN – UNTEN – Vision findet Stadt!“ geht in die vierte Runde. Seinen Sie mit uns an der Urania in Berlin dabei!

Call for Entries: Einsendeschluss für Ihre Kurzfilmeinreichungen (max. 5 min) ist der 26. Juli 2019!


Als Jung-Reporter zu Besuch auf der Hannover Messe 2019

Am 02. April 2019 reiste unsere FSJ-lerin Isabelle gemeinsam mit unserem Jung-IT-ler Simon nach Hannover, um als Presse-Reporter Impressionen auf der Hannover Messe 2019 zu sammeln.

Unter dem Motto Industrie 4.0 stellten Firmen und Unternehmen aus der ganzen Welt ihre neuen zukunftsweisenden Technologien rund um Automatisierung, Digitalisierung, Innovation & Co vor.

Mit einem Presse-Akkreditierungsausweis erhielten unsere zwei Jugendliche Zugang zu Bereichen und zu Pressesprechern, was als normale*r Besucher*in nicht möglich wäre. In dieser Weise konnten sie Foto-, Film- und Audiomaterial für das zu Silbersalz gehörende Projekt „Mobile Life Reporter“ sammeln.

Unter anderem führten die Jung-Reporter Interviews mit der Fraunhofer Gesellschaft, mit Amazon Web Services, mit dem 3D-Drucker Hersteller stratasys und mit dem Unternehmen uptake, das sich auf künstliche Intelligenz spezialisiert hat.

Auch die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg war an einem Stand vertreten. Sie stellten ihr Virtuelles Wohnraum-Assessment vor, die es möglich macht, mit den Augen das zu erleben, was zum Beispiel Demenz erkrankte Patienten erfahren. Auch unsere FSL-lerin hat sich die Virtual Reality Brille aufgesetzt und diese innovative Lernsoftware ausprobiert.

There is no Planet B

“Young people must hold older generations accountable for the mess they have created.
We can no longer save the world by playing by the rules. It’s time to rebel to save the future.”
– Greta Thunberg

Unter dem Motto „Fridays For Future“ gingen die Schülerinnen und Schüler am 08.02.2019 in ganz Sachsen-Anhalt auf die Straße, um den Forderungen der jungen Klimaaktivistin Greta Thunberg zu folgen. Statt zur Schule zu gehen, versammelten sich zum zweiten Mal rund 200 Jugendliche, darunter auch Auszubildende und Studierende, auf dem Marktplatz in Halle mit dem Ziel, für eine konsequentere Klimapolitik zu kämpfen.

Junge Menschen möchten die Auswirkungen des Nichthandelns der Regierung in der Klimakrise nicht erleben. Sie möchten die Folgen einer möglichen Katastrophe nicht zu spüren bekommen. Aus diesem Grund üben sie gemeinsam öffentlich Druck aus, um gehört und gesehen zu werden. Denn es gibt keinen Planeten B. Die Schülerinnen und Schüler möchten, dass ihre Ängste hinsichtlich der Zerstörung des Ökosystems von den Ministern wahrgenommen werden, solange die Zeit zu handeln noch besteht.

Auch science2public setzt sich aktuell für mehr Nachhaltigkeit im Büroalltag ein. Inspiriert vom Online Blog Unser gruener Planet führen wir seit dem 01.02.2019 ein Mülltagebuch, in das wir alle Abfälle, die wir produzieren, dokumentieren und anschließend reflektieren. Mach auch DU mit und trage einen Teil für eine grünere Zukunft bei!

Isabelle, FSJ-lerin science2public