Navigieren / suchen

„MakeScience Halle!“ Expedition Blaue Bioökonomie – alle in einem Boot!

Wissenschaftler*innen & Bürger*innen forschen gemeinsam in einem Boot zur blauen Bioökonomie im Wissenschaftsjahr 2020

Gemeinsam Wissen schaffen in einem Boot. Die Make Science Halle möchte als erstes schwimmendes Bürgerforschungslabor zum Thema „Blaue Bioökonomie“ auf einem blauen Band der Wissenschaft zentrale Wissen(schafts)orte von Halle (Saale) und der Region miteinander verbinden.

Damit stellt ein reales Boot eine neue, schwimmende Plattform für Wissenschaftsvermittlung dar, die weit über Ausstellungen und Exponate hinausgeht und auf eine engagierte, aktive Beteiligung und Zusammenarbeit der beteiligten Partner und Teilnehmer*innen an Forschung und Wissenschaft zielt: Übergeordnetes und gemeinsames Ziel aller Partner ist es, Bürger*innen unterschiedlicher Herkünfte und Altersgruppen gemeinsam mit Wissenschaftler*innen an Forschung im Rahmen des Forschungsfeldes „Blaue Bioökonomie“ insbesondere in Form von Citizen science-Formaten zu beteiligen und dazu zu gemeinsamen Expeditionen rund um das Thema einzuladen.

Die „Blaue Bioökonomie“ basiert dabei als Forschungsfeld auf der nachhaltigen Nutzung biologischer Ressourcen aus dem Wasser wie z.B. Algen oder Aquaponikprodukte und bündelt im Verbund entsprechende Kompetenzen. Das Projektvorhaben führt insbesondere vier regionale Hochschulen als Wissen(schafts-)orte, die am Wasserweg der Saale gelegen sind, interdisziplinär mit ganz konkreten Aktivitäten und Maßnahmen und einer verbindenden Ringvorlesung zur „Blauen Bioökonomie“ auf dem Boot zusammen: die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg; Kunsthochschule Burg Giebichenstein; Hochschule Merseburg; Hochschule Anhalt. Weitere Wissensorte und Bildungseinrichtungen nahe der Saale, u.a. das Fraunhofer-Institut IMWS, das Salinetechnikum, das BUND-Umweltzentrum mit der Ökoschule Franzigmark bringen eigene Aktivitäten rund um das Thema Umweltbildung und Nachhaltigkeitserziehung im Bereich „Blaue Bioökonomie“ ein.

Dazu gehören bspw. mehrtägige Science Camps und Ferienangebote rund um die „Blaue Bio-Ökonomie“ und Biodiversität, Projekttage rund um Mikroplastik und Nitratbelastung im und am Fluss, Fischleder-Nähwerkstatt, Workshops zur Trinkwasserherstellung eines „Saale-Sprudel“, Algen-Keks-Backstube, Mitmach-Gastronomie mit Wissensbuffet rund um Alge, Fisch & Co, „Blaues Bier“-Brauworkshop aus der Alge, Fulldome-Cinema auf dem Boot mit Filmnächten zur (Blauen) Bioökonomie mit Film-Experten-Gespräch im Anschluss u.v.m.Das geplante Projekt stellt durch die außergewöhnliche Verbundstruktur und das hohe Engagement der beteiligten regionalen Hochschulen und Partnerorganisationen die Möglichkeit für einen in hohem Maße innovativen außeruniversitären wie außerschulischen Lehr-Lern-Ort dar, der auf einer gemeinsam genutzten schwimmenden Plattform die unterschiedlichen Expertisen und Kompetenzen zum Thema „Blaue Bioökonomie“ zusammenführt, bündelt und in der Zusammenarbeit konkret erweitert, Studierende in neue Vermittlungskonzepte einbindet und damit in aktiver Praxis- und Forschungsarbeit mit Bürger*innen, d.h. Fachfremden, als Mit-Forschende neue Methoden in der Wissenschaftskommunikation / -vermittlung sowie insbesondere Citizen Science erprobt, schult und fördert.

Gleichzeitig bietet das Boot mit seinem hohem Freizeitwert, als beliebtes touristisch wie familiär genutztes Ausflugsobjekt und geplanten Synergien zum Wassersport gerade für wissensferne Zielgruppen, Jugendliche, Familien neue, niedrigschwellige Zugänge zum Thema Wissenschaft: Die beliebte Ausflugsfahrt auf einem Boot wird zum gemeinsamen Forschungserlebnis. Tauchgänge werden zu ökologischer Mikro-Spurensuche. Das Thema Wasser als Ressource, Nachhaltigkeit, Transformation durch (blaue) Bioökonomie bietet angesichts der Fridays4future-Bewegung und entsprechend hoher medialer Berichterstattung einen optimalen Referenzrahmen.

Menschen verschiedener Herkünfte, Bildungsgrade, Backgrounds begegnen einander auf der gemeinsamen Fahrt, erfahren, erleben, erforschen gemeinsam, wie unsere Welt, unser Planet nachhaltig transformiert werden kann am Beispiel blauer Bioökonomie / Ressourcen aus dem Wasser.

Durch eine verbindlich geschlossene Netzwerkpartnerschaft der genannten vier Hochschulen, der Stadt Halle (Saale) und der Fraunhofer Gesellschaft mit dem Verein science2public als zukünftiger Betreiber wird eine Nachhaltigkeit der Make Science Halle gewährleistet. Eine Übertragbarkeit auf andere Regionen Deutschlands ist über den Strategiekreis „Wissenschaft in der Stadt“ (WISTA) avisiert, in dem sich science2public seit zwei Jahren als Vertretung für die Region Halle (Saale) einsetzt und engagiert.

Alle Neuigkeiten zur Make Science Halle gibt es auf ms-halle.science

 

 

Multimediamanager*in (m-w-d) für virtuellen Städteführer gesucht

Beim science2public e.V. ist ab sofort eine bis 31. Dezember 2021 befristete Stelle als

Multimediamanager*in (m-w-d) für virtuellen Städteführer „Bioökonomie findet Stadt“ im aktuellen BMBF-Wissenschaftsjahr in Teilzeit (50%, 20h/Woche) zu besetzen.

Im Wissenschaftsjahr „Bioökonomie 2021“ finden in neun deutschen Städten Bauzaun-Ausstellungen mit verschiedenen Themen rund um die Bioökonomie statt. Von A wie Alge bis Z wie Zellmaterial demonstrieren großflächige Banner an Bauzäunen, wie sich mit Bioökonomie unsere Welt auch in Städten besser gestalten lässt. Rund um die Ausstellungsflächen sind individuell Veranstaltungen zur Wissenschaftsvermittlung der jeweiligen Themen geplant.

science2public dokumentiert die Veranstaltungen in allen teilnehmenden Städten mittels Livestreams und gestaltet daraus einen virtuellen Städteführer. Zudem organisiert der Verein die Bauzaun-Ausstellung und begleitende Veranstaltung in Halle (Saale).

Wiedereröffnung der Make Science Halle 2021

Die Make Science Halle, deutschlands erstes Bürgerfoschungsschiff, nimmt Fahrt auf die Saale auf. Dieses Jahr unter dem Motto „PrimaKlimaKutter der Zukunft“.

Voraussichtlich öffnet die Make Science Halle am 19. März 2021 wieder seine Bordtür. Freuen Sie sich auf ein spannendes Liveprogramm!

  • „Das schwimmendes Klassenzimmer PrimaKlima -analog, digital, 3D“
  • „Strukturwandel Stadt, Land, Fluss“ mit Prof. Dr. Ralf Wehrspohn und Ilka Bickmann
  • „Koch mit … Alge! – Live Kochkurs mit Frank Langguth (Hochschule Anhalt)
  • und mehr!

Das gesamte Programm finden Sie hier. Weitere Informationen auf der offiziellen Make Science Halle Website ms-halle.science.

 

Rückblick SILBERSALZ by YOUTH 2020

 

SILBERSALZ by YOUTH 2020 in der Passage 13, Halle Neustadt

Rückblick Programm 11.10.2020 bis So den 18.10.2020

14.10.20 9-12 Uhr / 16-18 Uhr – Mach mit bei der Weltklimakonferenz! – Planspiel von und mit scientists4future und Jugendlichen
World Climate ist ein simulationsbasiertes Rollenspiel der von den Vereinten Nationen geleiteten Klimaverhandlungen. Mit World Climate können Teilnehmerinnen und Teilnehmer die wissenschaftliche und geopolitische Basis internationaler Abkommen zum Klimawandel selbst erkunden. Unterstützt wird das Rollenspiel durch die C-ROADS Computersimulation, mit der die Klimasystemdynamik simuliert wird. C-ROADS ist technisch so ausgereift, dass es auch zur Entscheidungsunterstützung bei den aktuellen weltweiten UN-Verhandlungen eingesetzt wird. World Climate haben schon Tausende gespielt, von Schülerinnen und Schülern der Mittelstufe bis zu UN-Beamten Dutzender von Staaten weltweit. In Halle wird das Event von den scientist4future geleitet und mit Jugendlichen aus Halle-Neustadt durchgeführt.

15.10.20 9-18 Uhr – Workshop „Hanf & Kosmetik“
mit dem Projekt BioEnergiePlus und dem INNOMobil der Hochschule Merseburg

15.10.20 ab 18.00 Uhr Open end – Workshop „Hanf & Kosmetik“
Lan-Party mit Simon Grambau

16.10.20 20.00 – 22.00 Uhr – Bot or not – Poetry Slam
Jugendliche Poetry-Slammer treten an – mit eigenen Texten und Produktionen einer Künstlichen Intelligenz. Das Publikum rät mit: Bot or not?
Wie kreativ und wie überzeugend ist Künstliche Intelligenz?

16.10.-18.10.2020 – Bot or not – Lionel-Feininger-Gymnasium
Theater trifft Wissenschaft im Digitalen Raum. Drei virtuelle Pinnwände zum Thema Klima. Die Ausstellung entsteht durch eine Zusammenarbeit der Hochschule Merseburg, des Lyonel-Feiniger-Gymnasiums und dem Silbersalz Festival.

Ausstellungseröffnung: Fr, 16.10.2020 / 16.00 Uhr am Lyonel-Feininger-Gymnasium
Skadi Konietzka, Hochschule Merseburg, Studierenden und Schüler*innen des Projektes, moderiert von Ilka Bickmann, Head of Youth SILBERSALZ-Festival.

Samstag – Sonntag, 17.-18.10.2020 – Forschung im Fluss – Saaleexpeditionen rund um Blaue Bioökonomie mit Deutschlands 1. Bürgerforschungsschiff Make Science Halle
An der Saalepromenade, Steg 5, aktuelle Fahrtzeiten unter www.ms-halle.science

Game Convention „Halle of Games“ zum Thema Climate Change – Trial & Error: wie kann man mit Zocken das Klima verbessern?

Denn: Der Klimawandel ist eines der wichtigsten Probleme unserer Zeit! Und was haben Games darüber zu sagen? Bisher: Nicht sehr viel fernab von postapokalyptischen Szenarien. Wir wollen das ändern und mit euch zusammen kreative, spannende, witzige und nachdenklichen Beiträge entstehen lassen.

Der Klimawandel macht euch Angst? – Macht ein Spiel darüber! Ihr habt eine interessante Statistik, die euch beeindruckt?  – Macht ein Spiel drüber! Ihr versucht Freunden und Verwandten den Klimawandel zu erklären? – Macht ein Spiel darüber! Fridays for Future findet ihr gut, aber ihr habt keine Zeit für Demos? – Macht ein Spiel darüber!

 

Science2public legt den Fokus bei der diesjährigen SILBERSALZ Jugendarbeit auf Gaming und stellt die Frage: können Spiele die Welt verändern und das Klima retten?

Im Rahmen des Festivals wird deshalb vom 17.-18. Oktober 2020 unsere Game-Convention in der Passage13, dem Jugendtreff für Wissenschaft in Halle-Neustadt, stattfinden.

Simon, Jana und Johanna zeigen Euch, wie Spiele entwickelt werden, und welche coolen Spiele sogar die Welt verbessern können. Die coolsten Spielideen werden im Rahmen des SILBERSALZ Festivals und unserer Game Convention Halle_of_Games vom 17.-18.10. vorgestellt. Infos zum laufenden Jam unter:

itch.io/jam/climate-change-trial-and-error
Hier geht es zum YouTube-Kanal von Johanna, z.B. hier zu Spielen rund um Corona:  youtube.com/watch?v=I31LjjSAxEw

 

Rückblick SILBERSALZ by YOUTH 2019

SILBERSALZ by Youth 2019 stellt sich vor!

Vom 20. bis 23. Juni 2019 drehte sich in Halle (Saale) alles um „Liebe – the science of love“ : denn das SILBERSALZ Festival ging in die zweite Runde!

Gemeinsam mit der Robert Bosch Stiftung GmbH und Documentary Campus e.V. veranstaltete Science2public ein mehrtätiges internationales Wissenschafts-, Film- und Medienfestival.

Science2public übernahm. wie auch schon 2018,  als Regionalpartner insbesondere die Jugendbeteiligung für und auf dem Festival. Das Jugendprogramm von SILBERSALZ hat zum Ziel, junge Menschen an wissenschaftliche Themen heranzuführen. Während des Festivals gab es durch Filme, DIY-Formate, MINT-, MEDIA- und MAKER-Veranstaltungen zahlreiche Möglichkeiten zum Mitmachen, Ausprobieren, Präsentieren und eigenen Erleben von Wissenschaft.

Insgesamt präsentierte SILBERSALZ by Youth 6 interessante Projekte, bei denen man im Vorfeld die Chance hatte, mitzuwirken und die als großes Finale auf dem Festival präsentiert wurden:

 

SILBERSALZbyYouth 2019_Rückblick

Festival-Bericht der Jugendarbeit von Documentary Campus

Schau Dir unseren offiziellen Jugendflyer vom Festival 2019 an!

SILBERSALZ by Youth_2019_Flyer

 

Rückblick SilSILBERSALZ 2020

SILBERSALZ 2020 // 14. – 18. Oktober 2020

Ausstellungsprogramm

Ob zu den Polarlichtern, unterwegs mit einer Polarexpedition oder ganz nah dran an sonst (mikroskopisch) kleinen Bakterien, Pilzen und Lebewesen – beim SILBERSALZ Festival ist es möglich.

Die atemberaubende Installation BOREALIS von Dan Archer bringt die farbenfrohen Polarlichter mithilfe künstlicher Wolken und Laserstrahlen nach Halle. Und die bewegen sich dort nach der jeweiligen Wetterlage. In der Ulrichskirche sind die Fotografien von Esther Horvath zu sehen: EXPEDITION ARKTIS nimmt uns mit an Deck des Forschungsschiffes Polarstern und Expeditionsreise im arktischen Ozean. Denn dort begleitete die preisgekrönte Fotografin die MOSAiC-Expedition. Nichts für schwache Nerven ist die Installation ARCHIBIO des Künstlers Andrej Boleslavsky: Metergroße Projektionen von Bakterien, Pilzen und Ameisen bewegen sich entlang der Mauern des Innenhofes des Kunstmuseums Moritzburg – und garantieren detaillierte Einblicke auf uns doch eigentlich so nahe Lebewesen.

Auch die SILBERSALZ Jugend mischt mit: Am Lyonel-Feininger-Gymnasium zeigen virtuelle Pinnwände von Studierenden der Hochschule Merseburg die Arbeitsergebnisse von Schüler*innen zum Thema “Klima”.

In der Franckeschen Stiftung geht es in den zwei Führungen “Im Steinbruch der Zeit” in die Vergangenheit, um so vielleicht mehr über die Zukunft zu erfahren. Denn Steine und Sedimentschichten verraten viel über menschliche Entwicklungen. Was werden sie wohl über uns zu erzählen haben?

Programme-Guide

Das SILBERSALZ Science & Media Festival – vom 14. bis 18. Oktober 2020 in Halle (Saale) – widmet sich in verschiedenen Formen unserer „Heimat Erde”.

­FILMS + TALKS

15 packende Filme – darunter exklusive Premieren, Kurzfilme und Packendes um Mitternacht. Alle Filme + Talks.
*

SILBERSALZ SPRICHT
Sechs Talks mit bekannten Expert*innen zu aktuellen Themen. Alle Gespräche.
*
AUSSTELLUNGEN
Faszinierende Installationen für neue Perspektiven. Alle Ausstellungen.
*
SILBERSALZ BY YOUTH
Umwelt, Nachhaltigkeit und Zukunftsgestaltung – die Hallenser Jugend packt an. Analog und digital. Das komplette Programm.
*
EVENTS
Die internationalen SILBERSALZ Science & Media Awards (eine Kooperation mit Jackson Wild) am 15. Oktober unterhalten online, doch im ‘real life’ gibt es vieles zu Entdecken. Alle Events.
*
Das komplette Programm findet ihr hier.


Ausstellung und Livestream-Vorträge in und aus der Hallenser Ulrichskirche

AUSSTELLUNG – 18.6. – 21.6.2020

Mit Luke Jerrams faszinierender Installation “Gaia” bringt SILBERSALZ im Juni die Erde nach Halle. Unter dem diesjährigen Motto “Heimat Erde” –  war diese vom 18. – 21.6.2020 in der Ulrichskirche zu sehen.

SILBERSALZ im Livestream – 19.6.2020

Am 19.6.2020 sprachen im Livestream renommierte Expert*innen aus Wissenschaft, Forschung und Ökonomie in einem facettenreichen Vortragsprogramm über den Zustand unseres Planeten und der gemeinsamen Zukunft. Den Livestream finden Sie auf dem YouTube Kanal MDR Wissen.