Navigieren / suchen

Halle an der Saale ist weiter auf dem Weg in die Zukunftsstadt

Halle an der Saale geht in die 2. Phase des Wettbewerbs „Zukunftsstadt“. Insgesamt 23 Kommunen wurden von einer Jury aus Experten ausgewählt mit Bürgern und Wissenschaft ihre Ideen für eine lebenswerte und nachhaltige Stadt weiterzuentwickeln. Sie werden dabei durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. In den folgenden Monaten wird science2public das sog. Aktionsfeld 2 frei.raum.mit.gestalten betreuen und in Kooperation u.a. mit der Freiraumgalerie partizipative Aktionen mit Bürgern und Künstlern durchführen.

Mehr lesen

Visionäres Denken gewinnt an Bedeutung!

Sascha Lobo befasst sich mit digitaler Technologie und ihrem Einfluss auf die Lebens- und Arbeitswelt. Im Interview spricht der Blogger, Buchautor und Journalist über die Bedeutung des Wortes „Foresight“, Risiken und Chancen der Selbstoptimierung, die Arbeitswelt der Zukunft und die Auswirkungen der Digitalisierung auf das Konstrukt Privatsphäre.

„Ein gutes Lehrspiel ist wie ein Christstollen“

Greta Luise Hoffmann ist studierte Produktdesignerin und leitet das GameLab am Institut für Postdigitale Narrativität der HfG Karlsruhe, das sich der zeitgenössischen Spielkultur vor allem im Bereich der interaktiven Kunst widmet. Sie ist Jury-Mitglied beim zweiten Foresight Filmfestival und wird am Festivalabend (30. Juni 2016, Steintor Varieté in Halle) an dem einleitenden Blitzgespräch in der Themenkategorie „Digitale Kompetenz. Wie, wo und was lernen wir in 20 Jahren“ teilnehmen.

Science2public sprach mit Greta Luise Hoffmann über Videospiele als gesellschaftsverän-derndes Medium, falsche Gadget‐Hypes, Bedingungen für mehr Medienkompetenz und digitales Weihnachtsgebäck.

Mehr lesen Sie auf unserer Projektseite ...

Mit partizipativer Forschung zu neuen Geschäftsfeldern

Dr. Stefan Hellfeld leitet seit 2013 das House of Living Labs (HoLL) des Forschungszentrums Informatik in Karlsruhe (FZI), welches Unternehmen, Wissenschaftlern und Designern Möglichkeiten zur interdisziplinären Forschung in realitätsnahen Umgebungen gibt. Er ist Jury-Mitglied beim zweiten Foresight Filmfestival.

Science2public sprach mit dem Experten für IT-Technologie über digitale Innovationen, Vorteile und Risiken kollektiver Entscheidungsprozesse und optimale IT-Lösungen für den Nutzer der Zukunft.

Mehr lesen Sie auf unserer Projektseite ...

Big Data: Wohin trägt uns die Datenflut?

Big Data ist das Schlagwort dieser Zeit und beschreibt die Sammlung, Analyse und Verarbeitung komplexer, sich rasch verändernder Datenmengen durch künstliche Intelligenz. Die einen sehen Chancen für Wirtschaft und Bildung und sinkende Organisationskosten. Andere befürchten eine schleichende Beeinflussung des Menschen durch Maschinen und eine permantente Beobachtung durch Künstliche Intelligenz.

Yvonne Hofstetter ist Geschäftsführerin der Teramark Technologies GmbH und beschäftigt sich intensiv mit Gefahren und Potentialen maschineller Lernverfahren. Zudem ist sie Jury-Mitglied des 1. Foresight-Filmfestival. science2public e.V. sprach mit ihr über Big Data und die Notwendigkeit europäischer KI-Systeme.

Mehr lesen Sie auf unserer Projektseite ...

Über die Arbeitswelt der Zukunft

Prof. Eckart Uhlmann, ordentlicher Universitätsprofessor für Fertigungslehre, Produktionstechnik und Werkzeugmaschinen an der TU Berlin, skizziert die Arbeitswelt von morgen: was bedeutet vernetzte Produktion? Welche Bedeutung hat Crowd-Production? HomeCare in der Krankenpflege und HomeOffice in der Produktion seien Visionen für die Zukunft.