Navigieren / suchen

Nachhaltig Bauen und Wohnen

Im Rahmen der „Langen Wochen der Nachhaltigkeit“ in Halle (Saale) fand am Samstag, 18. September, von 15 bis 18 Uhr der Zukunftsmarkt „Bauen und Wohnen“ statt. 2050 werden etwa 80 Prozent der Menschen weltweit in Städten leben.

Wie viel Platz braucht ein Mensch? Wie bleibt Wohnen für alle bezahlbar? Welche Alternativen gibt es zu energie- und flächenintensiven Einfamilienhaussiedlungen? Und wie lassen sich gleichwertige Lebensverhältnisse für Stadt und Land schaffen?

Der Zukunftsmarkt stellte sowohl soziale Wohnprojekte als auch Best Practice Beispiele des ökologischen Bauens vor. Im Anschluss des Marktes gab es von 18 bis 20 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema Nachhaltig Bauen. Dabei wurde die Frage diskutiert, wie der Wandel zum zukunftsfähigen Bauen und Wohnen im Spannungsfeld zwischen Klimawandel, kommunalen Zwängen, politischen Rahmenbedingungen und den Hürden der praktischen Umsetzung gelingen kann.

Als Podiumsgäste vertreten waren:
– Andreas Rietz, Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung
– Sabine Drees, Deutscher Städtetag
– Dr. Christine Fuhrmann, BTU Cottbus/Senftenberg und HS Anhalt
– Peter Frießleben, Architekt in Halle (Saale)
– Dr. Franziska Knoll, GOL(E)M Halle (Saale)
– René Rebenstorf, Beigeordneter für Stadtentwicklung und Umwelt, Stadt Halle (Saale)
– Anna von Gruenewaldt, mohio e.V.
Die Veranstaltung wurde von Ilka Bickmann, Vorstandsvorsitzende von science2public – Gesellschaft für Wissenschaftskommunikation e.V., moderiert. Weitere Informationen unter: https://wegeindiezukunft.com/

Kultur an der Halophytenbank – Sommer im Quartier

Kultur und Kunst in allen Stadtteilen, überwiegend unter freiem Himmel, in kleinen Formaten, mit regionalen Künstler*innen und mit einer Fülle ganz unterschiedlicher Angebote – das ist Sommer im Quartier. Ob Konzert, Tanz, Poetry Slam, Rapworkshop Theaterabend, Lesung, Film, Ausstellungsprojekt oder das Angebot, bei Workshop oder Performance selbst aktiv zu werden – mit Sommer im Quartier kommt die Kultur an Orte in der ganzen Stadt. Das Programm läuft vom 16. Juli bis zum 31. Oktober.

Halophytenbank am Riveufer

Auch am Anleger der Make Science Halle findet sich ein Veranstaltungsort, unsere Halophytenbank. Schauen Sie gerne bei einer der nächsten Veranstaltungen vorbei und lassen sich von der Bord-Crew der mit Algenleckereien versorgen.

23. September 2021, 17 Uhr
Anleger 5, Saalepromenade



Musik an der Halophyten-Bank

Pünktlich zu offenen Bordtür verzaubert Enrico Zaruba im Rahmen von Sommer im Quartier Zuschauer*innen an der Halophythen-Bank vor der Make Science Halle mit musikalischen Klängen.
Weitere Informationen finden Sie hier: https://sommerimquartier.de/events/event/?event=1346&subevent=2#8


23. September 2021, 18 Uhr
Anleger 5, Saalepromenade



Musik an der Halophyten-Bank

Pünktlich zu offenen Bordtür verzaubert Enrico Zaruba im Rahmen von Sommer im Quartier Zuschauer*innen an der Halophythen-Bank vor der Make Science Halle mit musikalischen Klängen. 
Weitere Informationen finden Sie hier: https://sommerimquartier.de/events/event/?event=1346&subevent=2#8


30. September 2021, 18 Uhr
Anleger 5, Saalepromenade



Musik an der Halophyten-Bank

Pünktlich zu offenen Bordtür verzaubert Anna Maria Zinke und Band im Rahmen von Sommer im Quartier Zuschauer*innen an der Halophythen-Bank vor der Make Science Halle mit musikalischen Klängen.

Bitte beachten Sie, dass die Make Science Halle zur Zeit des Auftritts in Merseburg liegt.
Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier: https://sommerimquartier.de/events/event/?event=1274&subevent=2#10

SILBERSALZ Festival 2021, SILBERSALZ by YOUTH und Saaleexpeditionen

SILBERSALZ Festival 2021

Mensch Wie geht Gerechtigkeit? Du, ich, wir alle haben das Recht auf Leben, auf Freiheit, auf Gleichberechtigung. Die Realität sieht allerdings oft anders aus. Aber wie gelingt Gerechtigkeit?  Unter dem Motto „Ungleichheit“ sucht SILBERSALZ mit euch vom 15. – 19. September nach Antworten.

Folgendes fand statt: Talks zu brandaktuellen Themen wie Impf- und Klimagerechtigkeit, Diversität in den Wissenschaften und politischem Aktivismus mit bekannten Expert*innen wie Jutta Allmendinger, Maja Göpel, Emilia Roig oder Yanis Varoufakis. Premieren internationaler Filme , interaktive Kunst-Installationen, Performances und audio-visuelle Konzerte, internationaler Künstler:innen. Jugendliche kommen mit eigenen Studien und Fragen an Wissenschaftler*innen zu Wort.

Das gesamte Programm der fünf Festivaltage finden Sie hier.


SILBERSALZ by YOUTH in der Passage13

Am Wochenende des 18. und 19.09.2021 fand von 10:00 bis 17:00 Uhr die nächste Science & Maker Convention im Rahmen des 4. großen SILBERSALZ Festivals 2021 in der Passage 13 statt. Mit rund 20 Partner*innen aus der Region luden wir Jung und Alt zu verschiedenen Mitmachaktivitäten aus der Forschung, Technik und Selbermachen in die Passage 13 ein.

Hier finden Sie einen Rückblick mit Impressionen von der Veranstaltung


Saaleexpedition zum SILBERSALZ Festival

Die Make Science Halle, Deutschlands erstes Bürgerforschungsschiff, begab sich am Samstag und Sonntag, 18. und 19. September, im Zuge des Festivals auf Saaleexpedition im Stadtraum.

Auf den einstündigen Fahrten zwischen dem Anleger 5, unterhalb der Burg Giebichenstein, und dem Mitteldeutschen Multimediazentrum wurde geforscht und experimentiert. U.a. das umfassende Potenzial des Multitalents Alge wurde hier unter die Lupe genommen und vieles mehr.

An beiden Tagen wurden jeweils zwei Fahrten angeboten. Fahrt verpasst? Kein Problem. Weitere Informationen zu unseren Schifffahrten finden Sie hier.

Sie wollen immer über die vielfältigen science2public-Projekte und bevorstehende Veranstaltungen informiert bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!

 

Bioökonomie-Camp 2021 – Die Forschungs-Convention im Wissenschaftsjahr

Beim Bioökonomie-Camp 2021, der Forschungs-Convention im Wissenschaftsjahr, bringen das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Universität Hohenheim vom 30. September bis zum 1. Oktober junge Talente aus Hochschulen, Stiftungen und Forschungseinrichtungen zusammen.

Teilnehmen können Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aller Disziplinen, deren Forschung auf die Transformation hin zu einer nachhaltigen Bioökonomie ausgerichtet ist. Ziel der Veranstaltung ist es, in innovativer Reallaboratmosphäre die disziplinübergreifende Vernetzung zu fördern.

Gemeinsam mit Vordenkerinnen und Vordenkern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft diskutieren die jungen Forschenden über Zukunftsthemen und bringen visionäre Forschungsideen für eine nachhaltige Bioökonomie auf den Weg. Vertretend für science2public wird Ilka Bickmann, Geschäftsführender Vorstand des Vereins, sich an den Podiumsdiskussionen beteiligen.


Workshop „Medienumtopfen“ auf der Make Science Halle

Im Rahmen des Bioökonomie Camps 2021 bietet die Bord-Crew der Make Science Halle den Workshop „Medienumtopfen“ an: Mit welchen medialen Genres und Subgenres schauen wir WIE (Form, Genre), WO (dem Medium) auf das WAS (Content, Thema)? Die Themen: Bioökonomie, Klimawandel, Neue Energien, Strukturwandel. Wenn wir heute Geschichten von morgen erzählen, müssen wir uns fragen, welche Charaktereigenschaften die Medien der Gegenwart und die der Zukunft haben und in welchen räumlichen und sozialen Kontexten ein Medium steht?

Workshop-Ziel: In dem Workshop nähern wir uns diesen Fragen auf eine ungewöhnliche Art und Weise, so dass die Teilnehmenden anregt werden, die Scheuklappen der Formfindung abzulegen.

Weitere Informationen unter: https://www.wissenschaftsjahr.de/2020-21/veranstaltungen/biooekonomiecamp


Sie wollen immer über die vielfältigen science2public-Projekte und bevorstehende Veranstaltungen informiert bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!

HalleZero – Podcast auf Deutschlands erstem Bürgerforschungsschiff

Hören Sie in den neuesten Podcast von HalleZero rein. In dieser Folge im Gespräch über Deutschlands erstes Bürgerforschungsschiff, der Make Science Halle, mit Lisa Chmarra und Simon Grambau.

„Ein Schiff, ausgestattet mit viel moderner Technik und liebevoller fachkundiger Anleitung, so könnte man das zusammenfassen, was an der Saalepromenade seit etwa einem Jahr angeboten wird. Egal ob Kind oder Erwachsener, jeder ist eingeladen, seinen Fragen zu Flüssen wie z.B. der Saale ganz unkompliziert mit wissenschaftlichen Methoden nachzugehen. Dafür stehen hier u.a. verschiedene Mikroskope, Versuchsaufbauten und ein 3D-Drucker zur Verfügung. Als “Blaue Bioökonomie” wird die Forschungssphäre bezeichnet, die man hier erkunden kann. Auf dem Bürgerforschungsschiff MS Make Science Halle.“ – HalleZero

 

Saaleexpedition am 01. August 2021 – Spezial Jugend Forscht

Alle an Bord? Die Make Science Halle begibt sich auf Flussexpedition.

Auf der Fahrt können Sie an einer Vielzahl an Aktivitäten teilnehmen. Untersuchen Sie die Saale und betrachten ihre kleinsten Bewohner unter dem Mikroskop. Außerdem erzählen wir Ihnen allerhand über das Superfood Alge, welches Sie am Ende auch selber kosten dürfen. Unsere Fachkräfte beantworten gerne Ihre Fragen und kommen mit Ihnen ins Gespräch.

Die Anmeldung finden Sie unter ms-halle.science.